SARS-CoV-2

Menschliches und Corona:
Es ist in den Medien überall zu lesen, Hamsterkäufe, leere Regale, Diebstähle von Desinfektion- und Schutzartikeln aus Pflegeeinrichtungen und anderen öffentlichen Gebäuden.
Liebe Mitmenschen, jeder der in Pflegeeinrichtungen etwas stiehlt, was zur Grundausstattung und zum Schutz der Patienten und Pflegekräfte gehört, das für viele Patienten lebensnotwendig ist, was die Gesundheit des Personals und der zu Pflegenden schützt, macht sich schuldig.

Schuldig die Gesundheit anderer gefährdet zu haben und im schlimmsten fall den Tod von zu Pflegenden in kauf genommen zu haben.
Sicher kann man verstehen, wenn die Sorgen um sich oder seine Liebsten jemanden überreagieren lässt. Aber denkt doch bitte mal nach, wenn ihr (oder eure Liebsten) erkrankt und wirklich in ein Krankenhaus müsstet, wäre schon doof wenn da die Versorgung gefährdet wäre weil es an Material und Pflegekräften fehlt (noch mehr als eh schon).
Und gerade in der Zeit wilder Panikmache sollte man sich doch auf menschliche Werte wie Mitgefühl und Hilfsbereitschaft konzentrieren.    

Politik und Corona:
Aktuelle Fallzahlen in Deutschland zu SARS-CoV-2 sind unter:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html
zu finden.
Den Bundesregierung NewsTicker zum SARS-CoV-2 kann man unter  https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/coronavirus-1725960 aufrufen.
Tagesaktuelle Informationen der Bundesregierung zum Coronavirus gibt es unter: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html 

Dann, Bundesgesundheitsminister Spahn – Er habe großes Vertrauen in die Ärzte und Pfleger des Landes, sagte Bundesgesundheitsminister  – Jens Spahn am Mittwoch im Bundestag.
https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/regierungserklaerung-spahn-1727906


Ob man das Vertrauen in die Bundesregierung haben sollte bleibt jedem selbst überlassen. Die Bundesregierung hat das Corona-Szenario (eine was wäre, wenn … Analyse) schon 2013 in Auftrag gegeben um auf einen solchen Fall vorbereitet zu sein. https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf
Wie gut das, insbesondere auf die Versorgung mit Desinfektion- und Schutzartikeln im Gesundheitswesen, hingehauen hat sieht man jetzt.
Des Weiteren hat die Regierung seit Jahren weggesehen, wenn es um die Zustände in Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen geht. Armin Rieger (Heimleiter aus Augsburg) sowie der VdK reichten Verfassungsklage/-Beschwerde ein. Beides wurde angelehnt!


http://pflege-prisma.de/2014/11/19/pflegenotstand-ein-fall-fuer-das-verfassungsgericht/
Und nun, zu einer Zeit in der die meisten Pflegeeinrichtungen sowieso schon am Limit sind und man dies ohne Bedenken als „gefährliche Pflege“ bezeichnen kann kommt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und setzte die festen Personaluntergrenzen für bestimmte Stationen bis auf weiteres außer Kraft.

Anmerkung:

Die Forderungen nach besserer Bezahlung für Pflegekräfte wurden von Vielen ignoriert oder belächelt, von den Verantwortlichen vertröstend hingehalten und von Einigen auch als unangemessen betrachtet. Bedauerlich das ausgerechnet erst so eine Situation entstehen muss, wie zurzeit mit dem Corona Virus, um den Unterschied von anderen Arbeitsplätzen auch der Allgemeinheit aufzuzeigen.
Während der normale Arbeiter, ob Ingenieur, Techniker, Lehrer, Manager usw. bei möglichem Kontakt zu einer infizierten Person aus Eigen, und Fremdschutz zu Hause in Quarantäne bleibt, müssen Pflegekräfte weiterarbeiten. Und der SARS-CoV-2 ist nur eine Neue von vielen bekannten Gefahren, der die Pflegekräfte ständig ausgesetzt sind.